Aktuelles

Neuer Geschäftsstellenleiter

Die SKG Rossdorf 1877 e. V. hat seit dem 1. März 2024 einen neuen Geschäftsstellenleiter!

SKG:

Bitte geben Sie uns einen kurzen Überblick über sich selbst.

Michael:

Mein Name ist Michael Wenchel. Ich bin 39 Jahre alt, ledig, gebürtiger Roßdörfer, habe 2021 in Roßdorf ein Haus gebaut und arbeite hauptberuflich als Controller bei der Nieder-Ramstädter Diakonie.  

SKG:

Was verbindet Sie mit der SKG Rossdorf 1877 e.V.?

Michael:

Von klein auf bin ich Mitglied der SKG Rossdorf Abt. Handball. Hier spielte ich bereits als Kind bei den Minis bis hin zu den 1. Herren, bis ich verletzungsbedingt leider die Sportschuhe an den Nagel hängen musste.

Nach meiner aktiven Spielerlaufbahn war ich jahrelang als Mannschaftsverantwortlicher der 1.Herrenmannschaft tätig und bin bis heute Beisitzer im Vorstand der Handballabteilung.

SKG:

Was macht für Sie das Vereinsleben aus und warum nun der Schritt als Geschäftsstellenleiter?

Michael:

Die SKG Rossdorf ist schon immer ein großer Teil meines Lebens. Über den Verein und den Sport habe ich viele meiner heute engsten Freunde kennengelernt.

Ich möchte mich weiterhin für den Verein engagieren und denke, dass ich, auch durch meinen beruflichen Hintergrund, die SKG Rossdorf und deren Ziele wie z.B. beim Thema Digitalisierung tatkräftig unterstützen kann

Volkstrauertag

Am Volkstrauertag trafen sich Mitglieder des Vorstands der SKG Rossdorf 1877 e. V. und weitere Vereinsmitglieder am Ehrenmal an der Alten Turnhalle. Anlass war eine Kranzniederlegung und dem Gedenken unserer verstorbenen Vereinsmitglieder in beiden Weltkriegen. Im November verbinden wir in Roßdorf und in Deutschland in diesem Jahr das Gedenken an die Reichspogromnacht vor 85 Jahren, an die Ausrufung der ersten deutschen Republik vor 105 Jahren und das Jahr 1989, als am 9. November die Mauer in Berlin fiel.

Unsere Gedanken sind aber auch aktuell bei den Familien in der Ukraine, in Israel und im Gaza-Streifen.

Wir denken heute an die Opfer von Gewalt und Krieg, an die Kinder Frauen und Männer aller Völker.

Wir gedenken der Soldaten, die in Weltkriegen starben, der Menschen, die durch Kriegshandlungen oder danach in Gefangenschaft, als Vertriebene und Flüchtlinge, ihr Leben verloren.

Wir gedenken derer, die verfolgt und getötet wurden, weil sie einem anderen Volk angehörten, einer anderen Rasse zugerechnet wurden, Teil einer Minderheit waren oder deren Leben wegen Krankheit oder Behinderung als lebensunwert bezeichnet wurde.

Wir gedenken derer, die ums Leben kamen, weil Widerstand gegen Gewaltherrschaft geleistet wurde und derer, die den Tod fanden, weil sie an ihrer Überzeugung oder an ihrem Glauben festhielten.

Wir trauern um die Opfer der Kriege und Bürgerkriege unserer Tage, um die Opfer von Terrorismus und politischer Verfolgung, um die Bundeswehrsoldatinnen und Bundeswehrsoldaten und anderen Einsatzkräfte, die im Auslandseinsatz ihr Leben verloren.

Wir gedenken heute auch derer, die bei uns wegen Hass und Gewalt gegen Fremde und Schwache Opfer geworden sind.

Wir trauern mit allen, die Leid tragen um die Toten. Aber unser Leben steht im Zeichen der Hoffnung auf Versöhnung unter den Menschen und Völkern, und unsere Verantwortung gilt dem Frieden unter den Menschen und Familien zu Hause und in der ganzen Welt.

Vorstand

SKG Rossdorf 1877 e. V.

Staffelübergabe bei der SKG Rossdorf

Am 1. November fand im Gemeindesaal der Rehberghalle die Jahreshauptversammlung der SKG Rossdorf statt. Karl „Charly“ Weygandt begrüßte die knapp 30 Anwesenden und stellte sowohl die satzungskonforme Einladung wie auch die Beschlussfähigkeit fest.

Traditionell wurden zu Beginn der Sitzung die Verstorbenen der SKG Rossdorf mit einer Schweigeminute geehrt.

Leider konnte Jürgen Müller die Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SKG nicht persönlich entgegennehmen, aber seine Ehrung wird ihm bei nächster Gelegenheit von unserer 2. Vorsitzenden Susanne Kübler nachgereicht.

Charly Weygandt berichtete über die Vorkommnisse im Jahr 2022 im Rahmen seines Jahresberichts als 1. Vorsitzender.

Da der 1. Rechner Jörg Breedveld aus familiären Gründen nicht anwesend sein konnte, trug Uwe Becker freundlicherweise seinen Bericht vor (Vielen Dank dafür!). Es konnte eine gesunde finanzielle Situation nicht nur des Hauptvereins, sondern auch der Gesamt-SKG berichtet werden.

Im Anschluss hieran konnte Uwe seinen eigenen Bericht als 2. Rechner (Mitgliederverwalter) vortragen. Es konnten per saldo leicht steigende Mitgliederzahlen festgestellt werden und man kann bereits jetzt konstatieren, dass unser Verein gut bis sehr gut durch die Coronakrise gekommen ist. Vielen Dank unseren vielen treuen Mitgliedern hierfür!

Aus dem Auditorium gab es keine Fragen zu den Berichten des Vorstands.

Der Kassenprüfer Georg Adam erläuterte den zusammen mit Christina Schwing durchgeführten Prüfungsvorgang und bestätigte eine ordnungsgemäße Kassenführung. Anschließend beantragte Georg Adam die Entlastung des Vorstands, welche per Akklamation einstimmig angenommen wurde.

Christina Schwing steht als Kassenprüferin ein weiteres Jahr zur Verfügung, während Bernd Fischer als 2. Kassenprüfer ebenfalls einstimmig gewählt wurde.

Nun wurde es spannend!

Charly Weygandt hatte sich entschlossen, sein Amt als 1.  Vorsitzender zur Verfügung zu stellen. Gut 16 Jahre hatte er die Geschicke der SKG Rossdorf mitbestimmt und in dieser Zeit – zu einem Großteil zusammen mit seinem damaligen 2. Vorsitzenden Thilo Bickert – viele wichtige und wegweisende Entscheidungen getroffen und auf den Weg gebracht.

Hierfür gebührt ihm sehr großer Dank!

Für die Neuwahl stellte Charly sich dankenswerterweise als Wahlleiter zur Verfügung.

Steven Günther-Scharmann, eine durchaus bekannte Persönlichkeit in unserem Ort, hatte sich in vorab mit ihm geführten Gesprächen gerne bereit erklärt, die Geschicke der SKG Rossdorf in den kommenden Jahren mitzubestimmen.

Nach einer Vorstellung seiner eigenen Person wurde Steven im darauffolgenden Wahlgang von der Versammlung einstimmig als neuer Vorsitzender gewählt.

Hierzu herzlichen Glückwunsch!

Doch damit nicht genug. Charly Weygandt bleibt dem Hauptvorstand als Besitzer für das Thema „Personal“ erhalten, während Thilo Bickert für den Schwerpunkt „Versicherungen“ als Beisitzer in den Schoß des Hauptvorstands zurückkehrte.

Beide wurden ebenfalls einstimmig gewählt.

Anträge wurden im Vorfeld der Jahreshauptversammlung nicht eingereicht.

Unter „Verschiedenes“ dankte Charly Weygandt den Damen der Ballschule für ihren unermüdlichen Einsatz. Klaus Jung schlug vor, künftig die Jahreshauptversammlung des Hauptvereins im 1. Halbjahr abzuhalten.

Unser neuer Vorsitzender Steven Günther-Scharmann bedankte sich bei der Versammlung und konnte die Jahreshauptversammlung um 20:09 Uhr schließen.

UNSERE BALLSCHULE SUCHT HELFER!!

Dringend noch eine Trainerin oder ein Trainer für die Ballschule gesucht!

Aktuell erleben wir einen großen Ansturm auf die Ballschule.
Wir suchen für die Gruppe Montags um 15.30 Uhr in der Rehberghalle, Jahrgang 2019/2020, dringend noch Unterstützung – nur dann können wir in der Gruppe noch ein paar Kinder aufnehmen!

Kannst Du eine Stunde pro Woche aufbringen, um den Kindern Spaß an Bewegung mit und ohne Ball zu ermöglichen und bist mindestens 14 Jahre alt?

Dann melde dich gerne via
ballschule@skg-rossdorf.de !

Wir suchen dringend ab sofort eine volljährige Unterstützung für eine unserer Ballschulgruppen als Gruppenleiter:

“5 – 6jährige Kids, Donnerstags, 16:00 bis 17:00 Uhr in der Günther-Kreisel-Halle in Roßdorf!”

Gerne kann ein Lehrgang zum Heidelberger Ballschulkonzept besucht werden. Sie erhalten eine jährliche Aufwandspauschale.

Wir freuen uns sehr auf Sie!

Kontakt per E-Mail: ballschule@skg-rosssdorf.de

Chorkonzert Rhythm of Life

Am Samstag besuchte ein Teil des Vorstandes der SKG ihre Abteilung Chor. Nach 4 Jahren Pause startete Cantiamo ihr Konzert mit ihren Gästen

TSV Eschollbrücken/Eich Abt. Gesang

Raduga

Frohsinn 1842 Eberstadt

Besichtigung der Sanierung der Günther-Kreisel-Halle

Am vergangenen Mittwoch, den 9.05.2023, folgte der SKG Vorstand der Einladung von Herrn Köhler, Schul- und Baudezernent und Vize- Landrat, zur Besichtigung der Sanierungsarbeiten der Günther Kreisel Halle.

Anwesend waren neben der Presse, Herr Köhler, Herr Gehbauer, Herr Horneff und die Mitglieder der SKG-Vorstandes Charly Weygandt und Susanne Kübler.

Bei der Besichtigung wurde uns die Neuerungen des Lichtbänder und der Rauchwärmeabzugsanlage vorgestellt.

Des Weiteren wurde die Abhangdecke der Halle sowie auf der Empore ausgetauscht und eine neue Heizungsdecke einschließlich Deckenbeleuchtung und Akustikabsorbern eingebaut.

Eine neue Beschallungsanlage mit leistungsstarken Boxen steht nun auch den Vereinen zur Verfügung

Bis nach den Sommerferien soll nun noch der Blitzschutz und die Warmwasseraufbereitung saniert werden.

Ziel ist es bis zum Jahresende in den Umkleiden und Duschräumen die Decken zu erneuern.

Im Zuge der Gespräche sind noch weitere Missstände und Wünsche an Herrn Gehbauer herangetragen worden und ihm per Mail gesendet worden.