Handball Ball weiß blass 2016

Trauriger Tag trotz haushohem Sieg!
 
Saisonschluss heißt in der Regel auch immer Abschied. Diesmal sogar in doppelten Sinne, da wir nicht nur einige Spieler, sondern uns auch in die BOL verabschieden.
Verabschiedet haben wir uns von Timo Heck, der als Betreuer lange Jahre eine wichtige Stütze für Mannschaft und Trainer war, von Clara Braun unserer Physio, die in der abgelaufenen Saison mit den vielen Verletzungen mehr als je zuvor zu tun hatte. Außerdem verabschieden wir mit Sascha Ruzzini jemanden, der immer für Tore aus der 1 zu 1 Situation gut war, sowie das Reinheimer Eigengewächs Carsten Fischer, der gesundheitsbedingt aufhört. Mit ihm verlieren wir auch einen Schlüsselspieler, der trotz seiner Beschwerden, der Mannschaft in den letzten Wochen eine große Hilfe war.
Und letztendlich ein Roßdörfer Eigengewächs Bernd Breitmeier, der nun ebenfalls nach langer Handballkarriere seine Schuhe an den Nagel hängt. Wir bedanken uns bei Allen für die vielen Jahre, die Sie für uns und den Handball auf der Platte waren. Wir wünschen Euch alles Gute für die Zukunft! Nach der emotionalen Verabschiedung, zeigte der MSG-Turbo gegen die Oberliga- reserve der MSG Umstadt/Habitzheim II dann doch was er kann. Mit 42:19 (17:12) rannte man die Umstädter förmlich über den Haufen. Dennoch steigen wir in der 7er Gruppe mit fünf Mannschaften ab!!! Über die Sinnhaftigkeit einer Auf- und Abstiegsrunde in der Landesliga Süd in dieser Form und der daraus resultierenden Ergebnisse, gibt es sicherlich noch Redebedarf.
Schade, dass bei diesem letzten Heimspiel nicht mehr Handballfans vor Ort waren, es hätte den Jungs sicherlich gut getan, wenn sich mehr für dafür interessiert hätten. Die, die vor Ort waren unterstützten die Mannschaft lautstark und sahen ein Spiel wie schon lange nicht mehr - auch wenn der Gegner letztendlich der H1 nicht viel entgegenzusetzen hatte. Ein ausführlicher Bericht folgt. Ein kleiner Saisonschluss mit Grillwürstchen, Bier und etwas Musik beendete diese missratene Saison bis in die frühen Morgenstunden.
Die Mission Wiederaufstieg startet mit der Vorbereitung ab Anfang Juli und wir alle wünschen uns, dass es klappt.
Daher brauchen wir auch weiterhin eure Unterstützung als Fans, Sponsoren, Ehrenamtliche oder nur einfach als Freunde des Handballs in Roßdorf und Reinheim.
Wir zählen auf Euch.
 

Chancenlos im 1. Qualispiel
 
Mit Maik und Chriss hat man 2 erfahrene Trainer für die mj-C gewinnen können. Ihre Aufgabe war sich erstmal gegenseitig kennen zu lernen und die neuen Spieler in die Mannschaft zu integrieren. In den vergangenen Wochen wurde fleißig trainiert und in einem Freundschaftsspiel die Spieler auf den verschiedenen Positionen ausprobiert. Samstagmittag traten dann die mJ-C in ihrem ersten Qualispiel gegen Pfungstadt II an. Von vorne herein war klar, dass es kein leichtes Spiel wird, da wir in eine sehr starke Qualigruppe eingeteilt wurden. Von Anfang an setzte uns Pfungstadt unter Druck und konnte bis zur 12 Minute bereits mit 9:1 in Führung gehen. Im Angriff war kein Durchkommen und in der Abwehr wurde zu schwach gearbeitet. Letztendlich musste man sich mit 14:35 geschlagen geben. Sicherlich kein Gegner an dem man sich messen muss, aber hier wurde deutlich aufgezeigt, an was noch gearbeitet werden muss.
Gespielt haben: Paul (Tor), Jonas F., Jonas S., Ben, Marius, Luca, Lucas, Johannes, Hannes, Robin, Ole, Noah und Max
 
12.06.2022 - Miniturnier (weiblich) in Arheilgen
 
Die Minimädels hatten am Sonntag ihr erstes Miniturnier in einer neu formatierten Mannschaft.
Es waren viele Mädels dabei, die noch nie auf einem Handballturnier gespielt haben. Trotz hektischem Anfang konnten sie schon zeigen, was sie in den vergangenen Wochen gelernt haben. Von Spiel zu Spiel wurde die Einzel- und Teamleistung besser. So kam es zu einigen Torerfolgen und auch zu sehr guten Abwehrleistungen.
Es war schön zu sehen, dass die Mädels ihren Spaß hatten und auch bei heißen Temperaturen eine gute Leistung zeigten. Weiter so!
Vielen Dank an die SGA für die Ausrichtung des Turniers!
Es spielten: Clara, Elissa, Emilia S., Emilia W., Holly, Nabiiha, Najla, Rihana
und Amelie war als Zuschauerin dabei.
 
Hauchdünne Niederlage der mJD bei zweitem Qualifikationsspiel
 
Am Sonntag Nachmittag war die mJD zu Gast bei der HSG Dornheim / Groß-Gerau für ihr zweites BOL-Qualifikationsspiel.
Der Beginn war sehr holprig, spielte der Gegner eine in der D-Jugend nicht konforme 6:0 Abwehrformation, die unsere Jungs ganz klar aus ihrer Routine brachte. Leider wurde dies auch nach mehrmaligem Hinweis an den Schiri nicht sanktioniert. So gingen wir mit 10:7 in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit wurde die Verteidigung des Gegeners offensiver, so dass bessere Spielzüge und mehr Zweikämpfe möglich waren. In der zweiten Halbzeit konnten wir den Rückstand auf maximal zwei Tore halten, schafften einen Gleichstand, verfehlten den Sieg am Ende nur knapp mit 18:17.
Es spielten: Philipp, Moritz, Lenn, Lenni, Can, Robin, Mini, Johannes, Ole, Mika, Simon, Fabi, Elias und Jakob

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung