Handball Ball weiß blass 2016

MSG Roßdorf/Reinheim II – TG Biblis 24:37


Am Sonntagnachmittag empfing die Zwodd die TG Biblis. Nach dem Punktgewinn in Pfungstadt sollte nun der erste Heimsieg der noch jungen Saison eingefahren werden. Dieses Ziel verfehlte die Mannschaft von Trainer Nils Hillemann leider deutlich. Zu keinem Zeitpunkt konnte an die gute Leistung angeknüpft werden. Weder die 6:0- noch die 5:1-Abwehr konnten den körperlich starken Shootern aus Biblis etwas entgegensetzen. So kamen sie über das gesamte Spiel zu einfachen Toren. Die Zwodd selbst tat sich darüber hinaus auch im Angriff schwer. Viele Bälle wurden unvorbereitet aufs Tor geworfen – und fanden dann auch nur selten ihr Ziel. Dazu kam die Verletzung von Kapitän und bestem Torschützen Patrick Dold nach 20 Minuten. Diese negative Tendenz konnte leider im Verlauf des Spiels nicht abgelegt werden. Lag man nach 15 Minuten bereits mit 7:12 in Rückstand, wuchs dieser bis zum Pausenpfiff sogar noch auf 11:20 an. Immerhin die zweite Spielhälfte verlief dann ausgeglichener. Dies lag wohl auch daran, dass die Gegner etwas Gas rausgenommen hatten und dass das Generationenteam etwas befreiter aufspielen konnte. Nichtsdestotrotz zeigt es auch, welches Potential in dem Spiel gesteckt hätte und dass es keinesfalls so deutlich hätte ausgehen müssen. Das Endergebnis lautete dann 24:37. Positiv zu erwähnen ist die Rückkehr von Christian Macho, der seine mehrjährige Handballpause beendet hat. Die kommenden Spiele finden gegen Gegner statt, die ebenfalls in der unteren Tabellenhälfte stehen. Daher gilt es nun, die Partie schnellstmöglich abzuhaken, sich auf die guten Eindrücke aus dem Pfungstadt-Spiel zu besinnen und im Training weiter Gas zu geben, um endlich einen positiven Lauf zu starten.
Nächstes Spiel: Auswärts bei der HSG Langen II am Sonntag den 5. Dezember um 14 Uhr.
Zeitstrafen: MSG 6 min – TG 4 min
Siebenmeter: MSG 3/3 – HSG 1/1
Aufgebot: Jonas Müller und Artan Suvodoli (im Tor), Jan Kübler (2), Sven Mittelstädter (1), Christian Macho (1), Moritz Schuck (2), Felix Scheibl, Christian Welter (2), Jonas Diehl (7/3), Fabian Weigl, Moritz Schattschneider (1), Julius Schuck (2), Simon Roß (2), Patrick Dold (4). Trainer und Betreuer: Nils Hillemann und Kevin Wessels.

 

Klarer Sieg trotz ersatzgeschwächtem Kader
mJ-D gg. TV Trebur (HZ 13:2) Endstand 28:4
Auch die Jungs der mJ-D konnten am Sonntag ein sehr deutliches Ergebnis erzielen. Obwohl die Trainer mit einem deutlich ersatzgeschwächtem Kader nach Trebur anreisten und nur mit Hilfe von Moritz und Philipp aus der E-Jugend eine Mannschaft stellen konnten, war unser Sieg zu keiner Zeit gefährdet. An dieser Stelle allen Kranken, Verletzten und in Quarantäne sitzenden: Wir hoffen auf schnelle Genesung, damit ihr bald auch wieder auf Torejagd gehen könnt. Vielen Dank an die Jungs und auch Eltern der E-Jugend, dass sie Sonntagmittag sich mit uns auf den Weg nach Trebur gemacht und uns unterstützt haben. Auch der Gegner hatte personelle Probleme und holte sich Unterstützung aus der mJ-E und wJ-D dazu. Bereits in den ersten Minuten merkte man, dass am heutigen Tag uns der Gegner nicht sehr gefährlich werden konnte. Schon in der ersten Minute stand Ben völlig frei am Kreis und netzte 2-mal ein. Nun kam der Gegner zum Zug und glich zum 2:2 aus, aber konnte im Laufe der 1.Halbzeit kein weiteres Tor mehr erzielen. In der Abwehr war man sehr konsequent, die stabile Abwehrmitte mit Hannes, Johannes und Ole gaben dem Gegner kaum Raum zum Spielen, die flinken Außen, Moritz und Simon fischte den Ball heraus und somit belohnten sich alle mit schönen Toren. Dankenswert der Kurzeinsatz vom Verletzten Noah, um den anderen Spielern eine Verschnaufpause zu gönnen und sich somit auch in die lange Liste der Torschützen einreihen konnte. In Halbzeit 2 hieß es die Aufmerksamkeit hoch zu halten und trotz des schwächeren Gegners nicht nachlässig zu werden. Im Tor wurde Felix durch Philipp und Ole ersetzt, welche den Job gleichermaßen gut ausfüllten. Ziel war beim Torabschluss konzentrierter zu sein, da man hier noch zu viele klare Chancen liegen ließ, welche das Endergebnis noch deutlicher hätte machen können. Die Abspielfehler zu minimieren und den freieren Mann anzuspielen. Gesagt getan, Felix setzte sich mit 2 auseinanderfallender Tore durch und Phillipp, welcher bisher nur Lattentreffen zu beklagen hatte glänzte mit einem Hattrick und warf innerhalb 3 Minuten 3 Tore in Folge. Es war wieder mal eine Klasse Mannschaftsleistung, in die sich die Jüngeren nahtlos einreihten. Auch hier war wieder zu sehen, dass auf allen Positionen munter durchgewechselt werden kann, ohne nennenswerten Einbruch. Wie bereits in der Vorwoche auch, konnten sich alle in die Torschützenliste eintragen, was unser Team für den Gegner unberechenbar macht.
Am Sonntag, 28.11. um 10 Uhr früh empfängt die Mannschaft den Tabellenersten aus Ried in der GKH. Dies wird sicherlich ein deutlich schwereres Spiel und es wird sich zeigen, wo wir uns wirklich in der Tabelle einreihen können. Daher hoffen wir auf eine voll besetzte Bank und jede Menge Zuschauer!
Siegreich waren: Felix (1.HZ Tor), Ole und Philipp (beide 2.HZ Tor), Ben, Johannes, Simon, Noah, Hannes und Moritz.

Sieg gegen den Tabellenführer!
Aufgeregte und zugleich total motivierte Stimmen waren aus der Kabine der männliche Jugend E1 zu hören: „Wir spielen heute gegen den Tabellenersten!“ Alle waren sich einig: wir wollen unbedingt gewinnen! Am 20.11. empfing die E1 die HSG Rüsselsheim in der Zahlwaldhalle. Dem Tabellenersten und daher bisher schwierigsten Gegner ließen wir von Beginn wenig Chancen und kaum Raum in unserer Hälfte. Unsere Jungs spielten konzentriert und gingen durch präzise Pässe schnell in Führung. 11:3 beendeten wir die erste Halbzeit.
In der zweiten Hälfte konnte die gegnerische Mannschaft ein klein wenig aufholen, ohne unseren gut ausgebauten Vorsprung in Gefahr zu bringen. Den Sieg holten wir uns mit 20:10.
Etwas Aufregung gehört wohl immer dazu und spornt die Jungs natürlich an. Macht weiter so!
Es spielten: Lenn Dieners, Philipp Kuhn, Mini Jaschke (Mini=Künstlername), Moritz Werner, Moritz Naumann, Lennart Grothe, Robin Schreiber, Elias Schäfer, Jacob Meinel, Noah Jährling, Can Ciftciler, Jannik Stapf und Fabian Boos

Weibliche A-Jugend
1:42 (0:20)
Aufgrund der ersten beiden Spielverlegungen, startete unsere weibliche A-Jugend erst am heutigen Samstag in die Spielrunde. Zu Gast bei der TG Biblis, hieß es für uns. Biblis, eines der mutmaßlich schwächeren Teams der diesjährigen BOL, hatte bereits im ersten Spiel eine deutliche Niederlage einstecken müssen. Für uns allerdings hieß es, das eigene Spiel durchzubringen. Mit einer zufriedenstellenden Vorbereitung, konnten wir erhobenen Hauptes und mit breiter Brust dort aufkreuzen. Ziel war es konsequent zu sein, denn aufgrund des späteren Starts für uns, verpufften die zahlreichen Testspiele schon wieder ein wenig.
Mit Spielbeginn wurde allerdings von Anpfiff an, direkt klar gemacht, dass Biblis heute keine Chance haben soll. Anfangs noch mit Nachlässigkeiten im Abschluss, kamen wir immer besser und souveräner in Fahrt . Alle Spielerinnen zogen einer klare Linie durch und waren als Team, wie gefordert, sehr konzentriert. Gelungenes Tempospiel zeigte sich positiv auch im Ergebnis wieder. Zur Halbzeit stand es bereits 0:20! Heute viel schwieriger, war aufgrund der Deutlichkeit, die Mädels wach und agil zu halten. Trotz vieler Wechsel haben sich die Mädels heute einfach von Anfang bis Ende belohnt. Alle konnten sich mehrfach in die Torschützenliste eintragen, eine voll und ganz gelungene Mannschaftsleistung.
Beim Endstand von 1:42 mussten wir uns dann doch trotzdem kurz schütteln. Mit einem solchen Ergebnis, war nicht ansatzweise zu rechnen, zeigt aber auch, mit wie viel Ehrgeiz die jungen Damen dabei sind. Wir alle können das Ergebnis einsortieren und wissen, das in den Folgewochen andere Gegner auf uns warten. Dennoch ein schöner Start in das letzte Jugendjahr.
Es spielten: Lea ( im Tor), Emma 4, Maxi 9, Liv 5, Pri 3, Jasmin 4, Lisa 5, Laeti 8 und Lara 4 .
Bereits nächste Woche kommt es zum ersten Heimspiel. Kommenden Sonntag am 28.11 empfangen wir dann in der heimischen GKH die JSG Zwingenberg/ Alsbach. Über Unterstützung würden wir uns freuen !

Neuer Trainer der Zwodd!
Nachdem der Trainer der Zwodd, Pavel Orzolwski, aus familiären Gründen längerfristig wieder in seine Heimat Polen gezogen ist, musste der Trainerposten schnellstens neu besetzt werden.
Wir sind glücklich, dass wir mit Nils Hillemann wir jemanden gefunden, der diese Aufgabe seit Beginn der Saisonspiele übernommen hat.
Nils hat in der Jugend beim TuS Fellinghausen und TuS Ferndorf und als Aktiver bei BTB Aachen (Landesliga und Oberliga) gespielt, war aber immer wieder verletzt. Dadurch kam er nebenher zu verschieden Trainerposten: TuS Fellinghausen (E- und D-Jugend), RSVE Siegen (B- und A-Jugend in der Verbandsliga), BTB Aachen (A-Jugend Oberliga), RSVE Siegen (Herren Bezirksliga).
Dass er aus beruflichen Gründen jetzt nach Reinheim gezogen ist, ist für uns ein Glücksgriff. Er muss jetzt Alt und Jung zu einer homogenen Mannschaft formen. Das Training kommt bei der Landesligareserve jedenfalls gut an und den ersten Auswärtssieg mit der „Generationen-Mannschaft“ konnte er letzte Woche gegen Pfungstadt feiern.
Wir wünschen Ihm und der Mannschaft viel Erfolg in der „hoffentlich“ noch laufenden Saison.
Handball Zick, Handball Zack!

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung