Handball Ball weiß blass 2016

Orientierungsturnier der mJE in Erbach

Am Muttertags Sonntag nach nur 2 Wochen Vorbereitung, fuhr die mJ-E nach Erbach/ Heppenheim zu ihrer ersten großen Bewährungsprobe. Allen mitgereisten Mamas ein herzlichen Dank, dass ihr an eurem besonderen Tag eure Mutterrolle voll ausgefüllt habt und eure Kinder bei dem Turnier unterstützt habt. Natürlich aber auch Danke den mitgereisten Papas, welchen ihren Frauen zu Hause einen ruhigen Mittag bescheren konnten https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/t7f/1/16/1f60a.png")">? .


Zur Vorbereitung hatten die Jungs die Woche zuvor ein Freundschaftsspiel und ein Sondertraining. In dem Sondertraining wurde unter Anleitung von Goalcha Instructor Oliver Lücke eine Art Street Handball vorgestellt. Zuerst galt es den Umgang mit dem weichen Ball zu lernen und später ein Spiel ganz ohne prellen zu spielen. Es war durchaus eine super Vorbereitung, um das Zusammenspiel für das bevorstehende Turnier zu üben und zu vertiefen.
Das Orientierungsturnier dient dazu, die Mannschaften für die Saison ihrem Leistungsstand entsprechend besser einteilen zu können. Gespielt wurde gegen 4 andere Teams, jeweils 2x 10 Minuten. Im ersten Spiel gegen Crumstadt, hatten wir es direkt mit einem sehr starken Team zu tun, welches nur aus dem älteren Jahrgang (2009) bestand. Wir taten uns auch recht schwer ins Spiel zu kommen und mussten leider eine deutliche Niederlage von 1:10 Toren hinnehmen. Nach einem Spiel Pause, ging es nun gegen die Egelsbacher Jungs ran. Diesmal waren wir von Anfang an wach und spielten vor allem in der ersten Halbzeit einen schönen Handball. Der Ball lief diesmal besser von Station zu Station und in der Abwehr wurde die Manndeckung gut umgesetzt. Zum Schluss fehlte uns nur ein klein bisschen mehr das Durchsetzungsvermögen, somit gingen wir erneut mit einer Niederlage (8:12) vom Feld. Im 3. Spiel mussten wir gegen die Hausherren Erbach uns deutlich geschlagen geben (5:16). Der Turniersieger spielte mit sehr guten Einzelkämpfern und fing uns eins ums andere mal den Ball raus und konterte mit einem Tempo Gegenstoß. Nun galt es im letzten Spiel nochmal richtig Gas zu geben. Das Spiel gegen Dornheim/Groß-Gerau verlief ausgeglichen auf Augenhöhe. Auch wenn sich bereits einige Konzentrationsschwächen zeigten und die Kraft nachließ, wollten unsere Jungs wenigsten ein Pünktchen mit nach Hause nehmen. Es wurden alle Kräfte mobilisiert und mit Schlusspfiff konnte man sich letztendlich über einen 9:8 Sieg freuen.
Trotz der wenigen Punkte haben die Jungs ein dickes Lob verdient. Es haben alle 12 Spieler gleichermaßen Einsatz bekommen, jeder konnte einmal im Angriff und einmal in der Abwehr beginnen, im Tor wurde von Spiel zu Spiel rotiert und sie haben sich als sehr ausgeglichene Mannschaft bewiesen. Die Jungs haben sehr schön zusammengespielt und sich gegenseitig unterstützt. Nun heißt es bis Rundenstart bei den Jungs noch die individuellen Stärken heraus zu kitzeln, das Teamspiel zu intensivieren, damit am Ende auch Zählbares dabei herauskommen.
Gekämpft haben: Ben, Hannes, Robin, Ole, Max, Jonathan, Noah, Johannes, Benjamin, Marc, Felix und Simon

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung