Handball Ball weiß blass 2016

In den Tagen der Roßdörfer Kerbfestlichkeiten spielten die Roßdörfer auch Handball. So bestritt die Zwodd am Samstagnachmittag ihr Auswärtsspiel in Lampertheim. Die Gäste konnten das Spiel erstaunlich offen gestalten, auch wenn man gleich mit Tempogegenstößen bestraft wurde, sobald technische Fehler oder Fehlversuche unterliefen. Die Mannschaften des TV und der MSG wandten sich beim Pausenstand von 16:14 in die Kabinen zum Durchatmen. Nach Wiederanpfiff blieb die Partie erstmal nahezu ausgeglichen. Eigene Fehlwürfe, die weiterhin leider zu häufig passierten, konnten nicht in selber Anzahl über die eigene Verteidigung wieder herausgeholt werden. Somit zogen die Lampertheimer zwischendurch nochmal deutlicher weg, wenngleich das Endergebnis von 33:29 durchaus den durchschnittlichen Rückstand wiedergibt. Auch wenn der TVL Favorit war, kann man aus MSG-Sicht konstatieren, dass letzten Endes vielleicht sogar etwas Zählbares möglich gewesen wäre.

Am Sonntag besteht dann die nächste Gelegenheit die erste Saisonpunkte einzufahren. Gleichzeitig wären diese als „Derbypunkte“ zu werten: Als Gast tritt die SG Arheilgen um 15.45 Uhr in der Günther-Kreisel-Halle an.

Aufgebot: Jonas Müller und Fabius Laake (im Tor), Bernd Breitmeier, Robin Kumuena, Jonas Diehl, Paul Schöber, Janik Nothnagel, Sven Mittelstädter, Florian Laub, Felix Scheibl, Dominik Perlinger, Nils Metzen und Cecil Reimann. Trainer und Betreuer: Klaus Feldmann und Andreas Heil.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung