Handball Ball weiß blass 2016

H1 | SKG Roßdorf – TV Büttelborn: 31:33 (13:17)

Nachdem das Spiel gegen die HSG Rodenstein eine Woche zuvor kurzfristig abgesagt wurde gastierte am Sonntagabend der TV Büttelborn in der Günther-Kreisel-Halle. Der Tabellenzweite verpasste der SKG in der Vorrunde eine üble Niederlage. Damals verletzte sich auch Adrian Schild nach einem Sprungwurf schwer. Die Reds wollten heute also einiges besser machen und den Schwung aus dem Sieg gegen Griesheim mitnehmen.

Zunächst lief es auch nach Plan. Die Abwehr stand gut und man bot dem Tabellenzweiten 20 Minuten lang Paroli. In Führung liegend beim Stand von 9:8 kam allerdings der Einbruch. Einige technische Fehler und Fehlwürfe der Reds führten zu einem 0:6-Lauf für den TVB. Somit setzte sich Büttelborn schon zur Halbzeit ab (13:17).

Obwohl die Gäste gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit einige Chancen liegen ließen, konnte die SKG nicht verkürzen. Man selbst vergab einen Tempogegenstoß und zu viele Chancen. Entscheidend absetzen konnte der TVB sich aber auch nicht. Bis zum 21:24 blieben die Reds immer auf Schlagdistanz. Doch irgendetwas fehlte an diesem Abend. Vielleicht war es die letzte Konsequenz im Abschluss. Vielleicht aber auch der nötige Biss. Nachdem Kapitän Oli Beckert die Rote Karte sah, machte Büttelborn das vorentscheidende 21:27. Den Reds gelang folgend nur noch Ergebniskosmetik. Die Gäste nahmen den Dampf gänzlich aus dem Spiel und ließen die SKG ein paar Sekunden vor Schluss nochmal auf zwei Tore herankommen. Man hatte sich etwas mehr erhofft musste am Ende aber trotzdem die Minuspunkte 19 und 20 hinnehmen. Die Fans standen trotzdem hinter der Mannschaft und das sollte Mut machen für die nächsten Spiele gegen Egelsbach und die Kickers.

Es spielten: Jan Metzen, Dennis Stelzer und Fabius Lake im Tor, Tim Pfeiffer (9/7), Paul Schöber (1), Jonas Schattschneider (2), Matze Esser (1), Jonas Kämmerer (2), Felix Schürger (7), Tim Henßel, Oli Bickert, Lars Schmid (6), Jörg Pullmann, Florian Lang (2)