Handball Ball weiß blass 2016

Am Samstag dem 21.4. startete die SKG Roßdorf Damenmannschaft märchenhaft in die erste Halbzeit ihres letzten Saisonspiels, welches in Büttelborn stattfand. Nach den ersten zwei Toren, welche für die Büttelbornerinnin fielen, warfen die in weiß spielenden Roßdörferinnen mit Spielzügen wie aus dem Bilderbuch und Lücken so groß als hätte Moses die Abwehr von BüBo geteilt 8 fuchsig-schlaue Tore in Folge, ohne ein Gegentor zu kassieren. Die Büttelbornerinnen standen mit dem Rücken nicht gegen die Wand sondern in der Wand, stellten sich aber als tapfere Kämpfer heraus und so war Stand der Halbzeit 5:9.

Da die erste Halbzeit etwa die Spannungskurve einer Gedenkminute hatte, hätten sich die (wirklich sehr wenigen) Zuschauer sicher eine spannendere zweite Hälfte gewünscht, als die, die sie zu sehen bekamen. Zunehmend unkonzentriert zeigten die Damen der SKG ihre, normal bereits zu Spielbeginn präsentierte, mittelprächtige Spielleistung. Gelähmt im Gefängnis der Ideenlosigkeit häuften sich technische Fehler. Interessiert hat das jedoch wenig, denn die Spielerinnen aus Büttelborn holten den erspielten Vorsprung nicht auf. Mit einem Endstand von 14:17 gewann die SKG souverän. Einen Preis für die meisten Tore gewinnt man mit etwa 8 Toren pro Halbzeit zwar nicht, aber am Ende des Tages muss man eben doch nur besser sein als der Gegner.

In diesem Sinne hat die Damen Mannschaft, von der wohl alle dachten "Die lernen nicht mehr - Sie scheitern nur noch", ihre Runde mit einem Punktestand von 18:18 abgeschlossen. Überragend.

Uff n Uffstiesch meine Damen und Herren, uff n Uffstiesch (im nächsten Jahr).

H2 | TV Lampertheim – SKG Roßdorf II 30:25 (17:10)

Für das Ende der Saison hat sich die Zwodd die beiden weitesten Auswärtsfahren aufgehoben. Bevor die finale Anfahrtsadresse in zwei Wochen Siedelsbrunn heißen wird, ging es am Sonntag nach Lampertheim. Coach Feldmann konnte am Ende dieses sommerlichen Frühlingswochenendes nicht auf einen vollen Kader zurückgreifen. Weiter dezimieren sollte sich der Kader – das schon mal vorweggenommen – durch zwei Disqualifikationen im weiteren Spielverlauf.

Weiterlesen ...

Bei sommerlichen Temperaturen machten sich am Samstagmittag die großen
Mini‘s auf den Weg nach Weiterstadt zu ihrem letzten gemeinsamen Turnier.
Dort fand das alljährliche Saisonfinale mit vielen kleinen Handballspielern
statt. Gespielt wurde in 2 Hallen, in der einen Halle spielen die Jüngeren
Mannschaften und in der anderen Halle spielten wir mit unseren großen ein 2x
3 gegen 3 Turnier.

Weiterlesen ...

Maikäferinvasion crasht JHV der Abtl.Handball!

Pünktlich um 20:00 wurde die Selbsthilfegruppe.... ähem, Jahreshauptversammlung vom Abteilungsleiter Klaus Lebherz gemäß der Tagesordnung eröffnet. Es folgte ein kurzer Abriss über die laufende Saison - Der Vorstand dankte dem HFR (Handballförderverein Roßdorf) für die Unterstützung, den Trainern Jugendtrainern, Betreuern, Schiris und Helfern für Ihre hervorragende Arbeit und der Gemeinde für die kostenlose Nutzung der Hallen. Auch der Auftritt des Vereins nach außen, durch Werbung, soziale Medien, Heimspielheft und Homepage wurde noch einmal hervorgehoben. Bei den Herren wird es einen Umbruch geben, da einige Spieler und das Trainerteam die Reds leider verlassen werden. Die Reds beenden die Saison in der Landesliga Süd im Mittelfeld, was aufgrund der vielen verletzungsbedingten Ausfälle in dieser Saison gar nicht so schlecht ist. Nächste Saison wird die Landesligamannschaft aus dem Kader der H1 und der Herren 1 des TV 88 gebildet und als MSG Roßdorf/Reinheim an den Start gehen. DSC 8934
Klaus Feldmann wird weiterhin Trainer der Zwodd bleiben, die dann ebenfalls als MSG in der BOL auf Punktejagd gehen wird. Man verfügt zwar über einen großen Kader, kämpft aber mit großen Leistungsschwankungen. Komplettiert wird die MSG von den zweiten Herren des TV 88, die als dritte Mannschaft ins Rennen gehen. Die Damen haben eines der erfolgreichsten Jahre hinter sich, kein Abstiegsgespenst in Sicht und ein Trainerteam, dass auch in der nächsten Saison die Damen trainieren wird.

Weiterlesen ...

An einem warmen frühsommerlichen Sonntag gastierten die Reds im benachbarten Ober-Ramstadt. Dort trägt die Reserve der MSG Falken ihre Heimspiele aus. In Abwesenheit von Spielmacher Felix Schürger und Torhüter Jan Metzen wollte die SKG im diesen Derby zeigen, was man schon gegen die Kickers Offenbach und die SG Egelsbach auf die Platte brachte.

Bis zum 8:8 lief auch so gut wie alles nach Plan. Dennis Stelzer im Tor konnte einige Bälle entschärfen und die Offensive Abwehr schmeckte der MSG zunächst überhaupt nicht. Lediglich im Angriff unterliefen den Reds Fehler, denn erfolgreiche Spielzüge wurden nicht oft genug im gegnerischen Tor untergebracht. Dann kam der Bruch im Spiel der SKG. Leider wieder einmal in Überzahl. Zusätzlich haderte man mit den Entscheidungen der Unparteiischen und gelang dadurch plötzlich selbst in Unterzahl. Nun stimmte auch die Leistung in der Abwehr nicht mehr und schnell setzte sich die MSG, gleichbedeutend mit dem Halbzeitstand, auf 19:14 ab.

Weiterlesen ...